Newsletter in einem Mailing-Tool wie MailChimp vorzubereiten und zu verschicken bedarf viel Arbeit. Einfacher geht es jedoch mit MailPoet, welches direkt in WordPress integriert ist. Dies bringt den Vorteil, dass Inhalte direkt von WordPress automatisiert übernommen werden können. Somit müssen News-Beiträge, welche auf der Website erfasst werden, nicht nochmals zusätzlich separat in einem Newsletter-Tool integriert werden.

Adressen sammeln

Sammle neue Newsletter-Abonnenten direkt über deine Website oder lade sie in MailPoet hoch.

conseo. | News | Vorsicht

Newsletter gestalten

Gestalte und automatisiere den Newsletter nach Belieben. Passe das Design deinem CI/CD an.

conseo. | News | Vorsicht

Versenden und auswerten

Versende den Newsletter automatisch und werte danach diverse Statistiken aus.

conseo. | News | Vorsicht

Website-Inhalte direkt in MailPoet integrieren

Mit nur zwei Klicks können beim Gestalten eines Newsletters folgende Inhalte der Website automatisch eingefügt werden:

  • News- und Blog-Beiträge
  • Seiten
  • Portfolio / Referenzen
  • FAQs
  • Bilder

Dank diversen Einstellungen kann man festlegen, welche und wieviele Inhalte platziert werden sollen. Der Newsletter kann zusätzlich mit manuellen Elementen wie Texte, Bilder, Buttons oder Videos ergänzt werden.

Automatisierter Newsletter bei neuen Beiträgen

Dank der Funktion «Post Notification» ist es möglich, Newsletter-Kampagnen zu automatisieren. Wenn du also einen neuen News- oder Blogartikel auf deiner Website erfasst, erhalten deine Abonnenten automatisch einen Newsletter per E-Mail mit deinem neusten Eintrag. Keine zusätzliche Newsletter-Arbeit nötig.

Neue Abonnenten gewinnen

Füge das Anmelde-Formular für deinen Newsletter irgendwo auf der Website ein, um neue Abonnenten zu gewinnen. MailPoet unterstützt auch optional das Double-Opt-In, also eine 2-Stufen-Bestätigung für die Anmeldung. Dies wird in der EU gesetzlich verlangt, in der Schweiz jedoch (noch) nicht. Natürlich können auch bestehende Adressen via Excel-File importiert werden.

Statistiken einsehen

Nach dem Versand eines Newsletters können Statistiken eingesehen werden, wie viele Leute den Newsletter geöffnet haben und wieviele auf einen Link innerhalb des Newsletters geklickt haben.

Gratis bis 1000 E-Mail-Abonnenten

Das beste an MailPoet? Es kostet nichts! Zumindest nicht, wenn du weniger als 1000 Abonnenten hast. Aber auch später sind die Preise moderat. 10’000 Abonnenten kosten beispielsweise 63 Euro im Monat. Im Vergleich: Das weit verbreitete MailChimp kostet schon 99 Euro pro Monat für 10’000 Abonnenten.

Interessiert?